EGERLÄNDER
BLASMUSIK- UND INFORMATIONSARCHIV
 

SONDERSEITE
BUND DER EGERLÄNDER GMOIN (BDEG)
BUNDESKULTURTAGUNG 2016:

VERLEIHUNG DES EGERLÄNDER KULTURPREISES "JOHANNES VON TEPL"
AN ROLAND HAMMERSCHMIED

SOWIE DES FÖRDERPREISES AN MARIUS HAMMERSCHMIED
 
 


Kulturelle Würdigung musikalischen Schaffens
Es gibt vermutlich kaum jemanden, der die Auszeichnung des "Bundes der Egerländer Gmoin" (BdEG) eher verdient hätte
als die beiden Musikanten aus dem oberbayerischen Geretsried.
Roland Hammerschmied und sein Sohn Marius haben sich seit Jahren Verdienste um die traditionelle Egerländer Volks- und Blasmusik erworben,
und ihre musikalischen Vitae machen dies in besonderer Weise deutlich.

So engagiert sich Roland Hammerschmied (geboren 1967 in Falkenau/Egerland)
seit langem als musikalischer Leiter der "Gartenberger Bunker-Blasmusik" in Geretsried,
darüber hinaus aber auch in verschiedenen Chören, als Chorleiter des "Mixed Voices Vocal Ensembles"
sowie als Leiter diverser Gesangsensembles der Egerländer Gmoi z' Geretsried.
Für seine persönlichen Verdienste erhielt Roland Hammerschmied in 2003 den Förderpreis für Volkstumspflege sowie in 2011 den Kulturpreis der Stadt Geretsried.

Sohn Marius Hammerschmied hat sich als "Schlagzeug-Talent" der "Gartenberger Bunker-Blasmusik" bereits in jungen Jahren einen Namen gemacht.
Darüber hinaus engagiert er sich in verschiedenen anderen musikalischen Formationen -, so beispielsweise in der Jazz-Combo "DC Alcodas"
sowie in Gesangs- und Tanz-Formationen der Egerländer Gmoi z' Geretsried.
 

...
Überreichung der Urkunde des Egerländer Kulturpreises "Johannes von Tepl" an Roland Hammerschmied (Bild links)
sowie der Förderpreis-Urkunde an Marius Hammerschmied (Bild rechts).
Die Laudatio hielten der Vorsitzende des Bundes der Egerländer Gmoin (BdEG), Bundesvüarstäiha Volker Jobst (Bild links, 2. v.l.)
sowie die Sudetendeutsche Heimatpflegerin Dr. Suzanna Finger (Bild rechts, 2. v.r.).
 

...
Bild links: Der Vorsitzende des Arbeitskreises Egerländer Kulturschaffender (AEK), Albert Reich,
bei seiner Ansprache anlässlich der Verleihung des Egerländer Kulturpreises "Johannes von Tepl" an Roland Hammerschmied (Bild rechts).
 

...
Bild links: Die Heimatpflegerin der Sudetendeutschen, Dr. Suzanna Finger, bei ihrer Laudatio anlässlich der Verleihung des Förderpreises an Marius Hammerschmied.
Bild rechts: Marius Hammerschmied (rechts) kann mit Recht stolz sein auf den Preis.
 

...
Bild links: Der Bundesvüarstäiha des Bundes der Egerländer Gmoin (BdEG), Volker Jobst, überreichte die Förderpreis-Urkunde an Marius Hammerschmied.
Bild rechts: Marius Hammerschmied am Schlagzeug der "Gartenberger Bunker-Blasmusik" aus Geretsried.
 


Die "Gartenberger Bunker-Blasmusik" aus Geretsried
Weit über die Grenzen ihrer Heimatstadt hinaus kennt man sie - die "Gartenberger Bunker-Blasmusik" der Egerländer Gmoi z' Geretsried.
Aktiv sind die Musikantinnen und Musikanten nicht nur bei Veranstaltungen der Egerländer oder der Sudetendeutschen,
sondern beispielsweise genauso bei Fronleichnams-Prozessionen, beim St.-Martinszug in der Gemeinde
oder gar beim traditionellen Trachten- und Schützenzug in der bayerischen Landeshauptstadt München.
Selbst in Norwegen konzertierten die Egerländer Musikanten im August 2011 auf dem Marktplatz der Olympiastadt Hamar
sowie im Pavillon vor dem Nationaltheater in Oslo.

"Eine Blaskapelle mit Musikanten, die in erster Linie gerne das spielen, was ihnen gefällt -, und die dort spielen, wo sie gerne spielen möchten",
so die Geretsrieder über sich selbst.
Musikalische Leiter der Formation ist seit langem Roland Hammerschmied (Tenorhorn, Sänger), auch mit dabei sind sein Sohn Marius (Schlagzeug)
und seine Ehefrau Ingrid (Klarinette).
Bereits im Jahr 2004 erhielt die "Gartenberger Bunker-Blasmusik" den Förderpreis des "Bundes der Egerländer Gmoin" (BdEG).
 


Die "Gartenberger Bunker-Blasmusik" aus Geretsried.
Im Bild die Preisträger Roland Hammerschmied (1. v.l., Tenorhorn) und Marius Hammerschmied (Schlagzeug).
Im Bild rechts Ingrid Hammerschmied an der Klarinette.
 


Ein Beispiel für die musikalische Vielfalt sowohl der Preisträger als auch der Mitglieder der "Gartenberger Bunker-Blasmusik" und der Egerländer Gmoi z' Geretsried:
miteinander wird musiziert, gesungen und getanzt.
 


Von Musik, Gesang und Tanz "infiziert"!
Nicht nur die Familie Hammerschmied ist von der traditionellen Musik "infiziert",
sondern auch zahlreiche weitere Mitglieder der Egerländer Gmoi z' Geretsried.
Neben der "Gartenberger Bunker-Blasmusik" gibt es dort weitere Gruppierungen, die sich dem Egerländer Gesang und Tanz verschrieben haben.
So konnte die Kindergruppe der Gmoi bereits zahlreiche beachtliche musikalische Erfolge bei Auftritten und Wettbewerben erringen,
im Jahr 2009 erhielt sie für ihre Leistungen den Förderpreis für Volkstumspflege.
 


Vor der Karte des Egerlandes im Egerland-Museum (v.l.n.r.):
"Johann von Tepl"-Preisträger Roland Hammerschmied, sein jüngster Sohn Simon,
Förderpreis-Träger Marius Hammerschmied, Ingrid Hammerschmied (u.a. Klarinettistin bei der "Gartenberger Bunker-Blasmusik",
sowie der Bundesvüarstäiha des Bundes der Egerländer Gmoin (BdEG), Volker Jobst.






EINGANG - IMPRESSUM